Kuendigungsschreiben Vorlage arrow Kündigungsschreiben Versicherungen arrow Kündigungsschreiben Unfallversicherung
 
 
 
 

Kündigungsschreiben Hauptmenü

Kuendigungsschreiben Vorlage
Kündigungsschreiben Tipps
Kündigungsschreiben Arbeitsverhältnis
Kündigungsschreiben Banken
Kündigungsschreiben Versicherungen
Kündigungsschreiben Telekominikation
Kündigungsschreiben Wohnung
Kündigungsschreiben Abonnement
Kündigungsschreiben Privat
lustige Kündigungsschreiben
Inhaltsverzeichnis
Kündigungsschreiben
Kündigungsschreiben Unfallversicherung

Kündigungsschreiben Unfallversicherung

 

 

Eine Unfallversicherung dient dazu, sich gegen die Folgen eines Unfalls abzusichern. Versicherer und Versicherungsnehmer schließen ein Vertrag, der bestimmte Leistungen, wie beispielsweise Invaliditätsleistungen, Todesfallleistungen, Krankentagegeld, Bergungskosten oder kosmetische Operationen beinhaltet.

 

 

Verträge für Unfallversicherungen werden meist mit einer Laufzeit von einem oder fünf Jahren abgeschlossen und können von beiden Seiten unter Einhaltung der Kündigungsfristen schriftlich gekündigt werden. Eine ordentliche Kündigung erfolgt, je nach Vertrag, mit einer einmonatigen oder einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Ende des Versicherungsjahres. Bei einem fünfjährigen Vertrag ist die ordentliche Kündigung erst zum Ende des fünften Jahres, danach dann jährlich möglich. Erfolgt keine Kündigung verlängert sich der Vertrag in aller Regel automatisch um eine weitere Vertragslaufzeit. Eine außerordentliche Kündigung kann innerhalb eines Monats ausgesprochen werden nachdem ein Schadensfall eingetreten ist, der reguliert wurde, oder wenn gegen den Versicherer Klage auf Leistungserbringung erhoben wurde und deren Ergebnis feststeht.

 

Allerdings steht dem Versicherer bei erbrachter Leistung trotz vorzeitiger Beendigung die vollständige Versicherungsprämie zu. Daneben hat der Versicherer in der Regel die Möglichkeit, den Vertrag außerordentlich zu kündigen, wenn während der Vertragslaufzeit Geisteskrankheit oder dauernde Pflegebedürftigkeit eintritt, da damit Nichtversicherungsfähigkeit gegeben ist. Wichtig zu wissen ist, dass für die Wahrung der Frist das Eingangsdatum der Kündigung beim Versicherer entscheidend ist, jedoch nicht, wann die Kündigung verfasst oder verschickt wurde. 

 

 

Vorname Nachname

Anschrift

PLZ Ort

Ort, den Datum

 

Versicherungsunternehmen

Abteilung

Anschrift

PLZ Ort

 

Kündigung meiner Unfallversicherung

 

Versicherungspolicennummer

Versichertennummer / Versicherungsnehmer

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit kündige ich oben aufgeführte Versicherung fristgerecht zum Ende des Versicherungsjahres am xx.xx.xx. (Die Kündigung erfolgt aufgrund xxx. Daher bitte ich von Rückwerbeversuchen abzusehen.)

 

Zeitgleich widerrufe ich die Ihnen erteilte Einzugsermächtigung zum Zeitpunkt des Vertragsendes. Bitte schicken Sie mir eine schriftliche Kündigungsbestätigung an die o.g. Adresse.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

handschriftliche Unterschrift.

 

 

© 2014
Template Design by funky-visions.de © seit 2007 Autor: Selda Bekar