Kuendigungsschreiben Vorlage arrow Kündigungsschreiben Wohnung arrow Kündigungsschreiben vom Vermieter wegen mutwilliger Beschädigung
 
 
 
 
Kündigungsschreiben vom Vermieter wegen mutwilliger Beschädigung

Kündigungsschreiben vom Vermieter wegen mutwilliger Beschädigung

 

 

Das Mietrecht regelt die Rechte und Pflichten von Mieter und Vermieter und liegt bestehenden Mietverträgen in aller Regel zugrunde. Grundsätzlich haben sowohl Mieter als auch Vermieter die Möglichkeit, einen bestehenden Mietvertrag zu kündigen.

 

 

Kündigt ein Vermieter den Mietvertrag muss er jedoch ein berechtigtes Interesse an der Kündigung haben und dieses erklären, was auch bedeutet, dass er den Grund für die Kündigung verständlich und nachvollziehbar im Kündigungsschreiben erläutern muss. Eine außerordentliche Kündigung durch den Vermieter setzt einen schwerwiegenden Grund voraus, der es unmöglich und unzumutbar macht, den Mietvertrag firstgerecht zu beenden. In der Regel muss vor der außerordentlichen Kündigung zunächst mindestens eine Abmahnung mit angemessener Frist zur Beseitigung des Schadens erfolgen, allerdings ist eine fristlose Kündigung ohne vorausgehende Abmahnung dann möglich, wenn der Mieter die Rechte des Vermieters massiv verletzt.

 

Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn er über einen bestimmten Zeitraum keine Miete bezahlt, die angemieteten Räume vertragswidrig nutzt oder seiner Sorgfaltspflicht nicht nachkommt, etwa wenn er den Wohnraum mutwillig beschädigt oder zerstört. Die Kündigung bedarf immer der Schriftform, muss handschriftlich unterschrieben sein und sich an alle Personen richten, die den Mietvertrag unterzeichnet haben. Zudem darf sie nicht an Bedingungen gekoppelt sein und wird dann wirksam, wenn sie den Empfänger erreicht.

 

 

Vermieter

Anschrift

PLZ Ort

Ort, den Datum

 

Herr / Frau / Gemeinschaft (Mieter)

Anschrift

PLZ Ort

 

Wohnung (Nummer, Anschrift, Lage, Bezeichnung)

Mietvertrag (Nummer)

 

Kündigung des bestehenden Mietverhältnisses

 

Sehr geehrte(r) Frau / Herr / Gemeinschaft (Mieter),

 

hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende Mietverhältnis für die Wohnung (Nummer) fristlos.

 

Durch Ihre nachweislich mutwillige Beschädigung des xxx haben Sie nicht nur die Ihnen obliegende Sorgfaltspflicht für die Ihnen überlassenen Wohnräume in erheblichen Maße vernachlässigt, sondern auch den Tatbestand der Störung des Hausfriedens erfüllt. Das polizeiliche Protokoll, das den die Kündigung rechtfertigenden Tathergang dokumentiert, liegt diesem Schreiben in Kopie bei.

 

Die angemieteten Wohnräume inklusive Schlüssel sind bis zum xx.xx.xx geräumt an mich herauszugeben.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

handschriftliche Unterschrift.

 

 

© 2014
Template Design by funky-visions.de © seit 2007 Autor: Selda Bekar